Johannes Rake

Johannes Rake, 1991 in Hamburg geboren, beschäftigt sich seit 2011 vornehmlich mit historischen Tasteninstrumenten.           
2012 begann Johannes ein Bachelorstudium Cembalo bei Prof. Carsten Lohff und Michael Fuerst in Bremen, welches er 2016 mit Bestnote abschloß. Es folgte ein Masterstudium bei Prof’in Eva Maria Pollerus und Jesper Christensen an der HfMDK Frankfurt/ Main. 2018 begann Johannes außerdem den Studiengang Continuo und Ensembleitung bei Prof. Jörg-Andreas Bötticher an der Schola Cantorum Basiliensis. Seit Herbst 2019 ist er Kirchenmusikstudent in Köln und unterrichtet Cembalo und Continuo an der HfMDK Frankfurt.

Johannes nahm an MeisterInkursen teil unter anderem mit Andreas Staier, Christine Schornsheim, Anne-Catherine Bucher, Bernhard Klapprott und Raphael Alpermann. Er arbeitete unter der Leitung von Matthias Janz, Reinhard Goebel, Chouchane Siranossian und anderen sowie mit SängerInnen wie Andreas Scholl oder Klaus Mertens.

Johannes setzt sich ein für Verwendung von adaequaten Tasteninstrumenten, besonders im Continuo. Er war bereits mehrfach Dirigent und Continuospieler in Projekten mit großer Kirchenorgel und macht sich ebenfalls für die Belebung des 16-Fuß-Cembalos stark.

Johannes ist unter anderem Preisträger des Wettbewerbs Förderpreis des Saarländischen Rundfunks 2018 sowie des Ersten Wettbewerbs für Generalbaß und Partimento in Katowice 2019. Mit der Gruppe TARS ist Johannes Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs 2019.