Bad Windsheim (Unterfranken) – Hauptsache Italien

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 19/09/2020
20:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Spitalkirche z. Hlg. Geist Bad Windsheim

Kategorien


Als Wiege der Renaissance war Italien seit jeher Bezugspunkt für sämtliche Kunstschaffenden. So verbrachten viele, die musikalisch etwas auf sich hielten, einen Teil ihrer Lehrjahre in Italien, um bei einem der großen Namen der Musikwelt zu lernen und sein Wissen in seine Heimat zu tragen. Umgekehrt waren italienische MusikerInnen an den Höfen des restlichen Europas sehr begehrt.

Die ursprünglich vokale Kirchenmusik der Renaissance wurde in polyphonen und gar mehrchörigen Kompositionen kultiviert. Auch in kleiner Triobesetzung, in der die Orgel den Satz vervollständigt, entfalten sie ihre majestätische Wirkung. Über beliebte Madrigale sind uns Diminutionen für verschiedenste Soloinstrumente überliefert, von denen hier die Gambe und der Dulzian zu Wort kommen.

Im Gegensatz dazu stehen die Werke der seconda prattica, die von krassen Affektwechseln geprägt sind und KomponistInnen wie Monteverdi Ärger mit seinen „altmodisch“ komponierenden ZeitgenossInnen einbrachten. Diese neue Musik war Wegbereiterin für das gesamte Spätbarock.

Reihe Musik in fränkischen Spitalkirchen
Veranstalterin Ars Musica, Aub